wingwave®-Coaching

ww_logo_cmyk
wingwave®-Coaching ist ein punktgenaues Kurzzeit-Coaching mit einer sehr effektiven Kombination aus bereits bewährtem psychologischen Coaching. Die Überlegenheit von wingwave®-Coaching gegenüber anderen Methoden besteht darin, dass es schnell, tiefgreifend und nachhaltig funktioniert.

Wingwave®-Coaching simuliert REM-Phasen im Wachzustand, in Kombination mit dem Myostatiktest und NLP.

 

Für welche Themen ist wingwave®-Coaching die richtige Methode?
Abbau von Leistungsstress
– effektiver Stressausgleich zum Beispiel bei sozialen Spannungsfeldern im Team oder mit Kunden, “Nackenschlägen” auf dem Weg zum Ziel oder bei körperlichem Stress wie Schlafmangel
Verarbeitung von Stress-Imprintings
– Stress-Imprintings sind unangenehme, stressauslösende Erlebnisse in der Vergangenheit, die noch nicht verarbeitet und sozusagen im Nervensystem „stecken geblieben“ sind. Eigentlich ist es vorbei, aber es beschäftigt und belastet irgendwie immer noch. Bei diesen Erlebnissen kann es sich z.B. um Kränkungen, Konflikte, Trennungen, Niederlagen, Misserfolge, finanzielle „Durststrecken“ oder um stressende Erfahrungen, wie einen turbulenten Flug handeln.
Anti-Angst-Coaching
– Abbau von Ängsten, wie Prüfungsangst, Redeangst, Flugangst und Zahnbehandlungsangst
Ressourcen stärken
– bei Problemstellungen jeder Art, die Blickrichtung und mentale Energie auf mögliche Lösungen richten
– störende Verhaltensweisen, die automatisch ablaufen und immer wieder blockieren, durch gewünschte, zweckdienlichere Verhaltensweisen ersetzen
– leistungseinschränkende und die Lebensqualität mindernde Beliefs (Glaubenssätze) überwinden und in Ressource-Beliefs umwandeln (z.B. „Ich bin nichts wert“ in „ich bin wertvoll“).
– von hinderlichen Selbsteinschätzungen befreien, die ihren Ursprung in der Vergangenheit haben und deren Auswirkungen heute noch an der persönlichen Entfaltung hindern.
– Auffinden und entkräften sogenannter „Euphorie-Fallen“ im Belief-System, die aufgrund eines hohen unrealistischen Anspruchs zwangsläufig zum Versagen führen müssen (z.B. „Ich bin immer stark“)
– Ziel-Visualisierung zur mentalen Vorbereitung auf Spitzenleistungen (Prüfungen, öffentliche Auftritte)

Für wen ist wingwave®-Coaching geeignet?

  • Diese Methode eignet sich für Führungskräfte, Unternehmer und ebenso für Privatpersonen:
    stark leistungsorientierte Menschen , die die Signale ihres Körpers übergehen und z.B. unter Schlafmangel und Erschöpfung leiden
  • Menschen, die sich in einem emotionalen Erstarrungszustand befinden oder unter Ängsten leiden
  • Personen, deren Gedanken und Gefühle um ein und dasselbe Thema kreisen, ohne dass ein befriedigender Verarbeitungsprozess erfolgen kann.

Für wen ist wingwave® nicht geeignet?
Wingwave®-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen. Voraussetzung bei dem Coachee ist – wie auch sonst beim Coaching üblich – eine normale psychische und physische Belastbarkeit.

Was ist wingwave®-Coaching?
Wingwave®-Coaching wurde 2001 von den Diplom-Psychologen Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund entwickelt.
Wingwave® ist ein geschütztes Verfahren. Es vereint
bilaterale Hemisphärenstimulation,
wie beispielsweise “wache” REM-Phasen aus dem EMDR, auditive oder taktile links-rechts Inputs
Neurolinguistisches Programmieren (NLP)
Myostatik-/O-Ringtest
(Muskeltests zur gezielten Planung von optimalen Coachingprozessen und zur objektiven Erfolgskontrolle)

Wie genau wirkt wingwave®-Coaching?
Normalerweise verarbeiten wir unsere Erlebnisse und Erfahrungen, während wir schlafen. Der Volksmund sagt dazu: „Schlaf eine Nacht drüber, dann sieht die Welt wieder anders aus.“

Zuständig für diesen Verarbeitungsprozess sind die sogenannten REM-Phasen. REM steht für Rapid Eye Movement: Schnelle Augenbewegungen. Das sind die Phasen im Schlaf, in denen wir träumen und in denen sich unseren Augen bei geschlossenen Lidern schnell hin und her bewegen.

Manchmal reichen die normalen REM-Phasen nicht aus, um ein Erlebnis zu verarbeiten. Denn die zunehmende Informationsflut kann unser Gehirn und die REM-Phasen überfordern. Dies passiert den gesündesten Menschen und ist in der heutigen Zeit bedingt durch die hohe Veränderungs- und Leistungsgeschwindigkeit völlig normal. Die nicht verarbeiteten Stresserlebnisse können sich unterschiedlich auswirken: blockierende Emotionen – wie Ängste oder Selbstzweifel, verminderte Leistungsfähigkeit und Leistungsblockaden, innere Unruhe, emotionaler Rückzug, Antriebslosigkeit usw.

Um die Stressoren und blockierenden Emotionen zu identifizieren, wird der Myostatiktest genutzt.

Um anschließend die blockierten Verarbeitungsmechanismen wieder anzustoßen und den Stress zu lösen, werden im wingwave®-Coaching dann schnelle Fingerbewegungen vor den Augen des Klienten eingesetzt. Der Klient folgt diesen Bewegungen mit seinem Blick. So werden schnelle Augenbewegungen erzeugt, die in der Wirkung den REM-Phasen ähneln.
Indem der Coach Winkbewegungen mit einer Hand durchführt, denen der Coachee mit den Augen folgt, wird ein emotionaler Verarbeitungsprozess im Gehirn in Gang gesetzt.

Hinzu kommt, dass der Coachee nicht gezwungen wird, detailliert über sein Problem zu sprechen – z.B. weil er dieses nicht möchte oder sein Problem nicht genau formulieren kann.
Wingwave®-Coaching arbeitet mit Muskelreaktionen und dadurch punktgenau und effektiv. Durch den Myostatik-Test werden die Signale des Unterbewusstseins des Coachees wiedergegeben und sichtbar.
NLP ermöglicht die Umgestaltung der Denkprozesse und erlaubt somit nachhaltige Gefühls- und Verhaltensveränderungen.

Coaching erfordert Sympathie und Vertrauen auf beiden Seiten. Deswegen bieten wir Ihnen ein unverbindliches Erstgespräch an. Hier finden Sie uns gut

Laden Sie sich hier den wingwave-Flyer herunter.