Gabriele Kottlorz

 

GK Profil cut

Als Projekt- und Geschäftsleitungs-Assistentin saß ich über 20 Jahre lang an der Stelle, wo es am meisten „menschelt“ – zwischen Kunden, Kollegen und Geschäftsführung. Spannend, ja, und auch anstrengend. Nicht so sehr der Menschen wegen, sondern weil ich das, was ich besonders gut kann in den damaligen Konstellationen nicht einbringen durfte.

Voilà, also habe ich eben den Beruf gewählt, in dem ich das „können darf“. Und Sie haben was davon.

Ich schaffe mit Lebenserfahrung, Fachkompetenz und Empathiefähigkeit den Raum für neue Sichtweisen. Ich bin immer “hands on”, verliere nie den Kontakt zum echten Leben und habe einen ausgesprochen scharfen Blick für das, was “trotzdem” geht.

Menschen, die mich gut kennen, beschreiben mich als spontan, humorvoll und mitreißend. Ausgiebige Planung ist nicht mein Fachgebiet, dafür reagiere ich blitzschnell und finde auch für unerwartete Hindernisse wirksame Lösungen.

 

Ich lade ein zum “Schöner Streiten” und entwickle als Trainerin für gewaltfreie Kommunikation eine wertschätzende Gesprächs- und Konfliktkultur in Unternehmen.

GK faselt cutGerade jetzt, wo eine riesengroße Aufregung um Digitalisierung und Komplexität so wie zunehmende Zukunftsangst herrscht, stehe ich für eine Gegenbewegung in Richtung sozialer Kompetenz und emotionaler Freiheit. Ich ermutige und unterstütze voller Überzeugung diejenigen, die wirtschaftlichen Erfolg, soziale Verantwortung und „artgerechte“ Arbeitsbedingungen miteinander verweben wollen.

Als Coach ermutige ich meine Klienten zu spielerisch-kreativen Perspektivwechseln und gedanklichen Grenzüberschreitungen. Dabei setze ich auch Pferde, Segelboote oder andere ungewöhnliche Co-Coaches ein. Mein Motto: “Nicht schnacken, anpacken”.

Ich bin garantiert unperfekt und immer offen für neue Ideen. Da man nicht nur nicht kommunizieren, sondern auch nicht nicht lernen kann, nehme ich jede Anregung und jede Erfahrung als wertvolle Bereicherung an. Diese Art von Reichtum teilen zu können ist mein Beruf und meine Berufung.

Mit Plüschhenne “Helga” mache ich mir Gedanken über Haltung und Pflege des Homo Oeconomicus und suche auch aus ungewöhnlichen Perspektiven nach mehr Leichtigkeit und Handlungsfreiheit – nicht nur im Arbeitsleben.

Im Team von Kuntze consulting+coaching bin ich die „WildCard“ mit Hang zu unvernünftigen Autos und phantastischen Veranstaltungskonzepten.

Folgen Sie mir gerne auf XING oder lernen Sie mich bei einem unverbindlichen Gespräch persönlich kennen.

Ich freue mich auf Sie!