Eine Mitarbeiterin sieht schwarz

Über zu wenig Freiraum können sich unsere jüngsten Teammitglieder sicher nicht beklagen. Seit dem 1. Mai lebt die zugelaufene Katze „Pavarottine“ mitsamt vier stimmgewaltigen Kitten in Gabrieles Büro. Während die Jungtierchen nach und nach die Einrichtung erobern versucht die Mutter mit „Liebes“-Bissen in menschliche Körperteile die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Was wohl die Berufsgenossenschaft dazu sagt? Gibt es im Arbeitsrecht einen Katzenparagraphen? Es würde uns in Deutschland nicht verwundern 😉

Pavarottine Miepsie

„Katerin“ Pavarottine hätte gern mal wieder eine Mutter-Auszeit….

Haben Sie Tiere im Büro? Bilder bitte, sehr gern auf unserer FB Seite https://www.facebook.com/KuntzeConsultingCoaching/



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.